Mit Verlaub, wozu

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Mit Verlaub, wozu

    ...wäre meine bescheidene Frage/n nur, bzw.
    • schaut es nicht so aus, dass wer kein Krieg erklärt hat, nix mit Krieg/en zu tun hat/haben (auch nicht mit Schulden...) ?
    • Oder haben unser Voelker je direkt abgestimmt in den letzten 150 Jahren ?
    [list][/list][list][/list][list] ?( [/list]
    WIR mit dem ALL, ALL mit UNS !
    "...in Akzeptanz von Ergänzung..."
    " Einig (mit gutem) Recht (in) Freiheit "

    Post was edited 1 time, last by “Bruecke1” ().

    Wir haben ja einen Waffenstillstand- Frieden, von allen Beteiligten bisher wohl als ausreichend empfunden. Würde heute noch ein Land - besonders ehemalige Siegermächte mit BRD oder dann Deutschland einen Friedensvertrag wollen, abschließen, würden die sich dazu noch hergeben, bereit finden? Wäre so ein möglicher Streut- eine Forderung nicht ziemlich sinnlos? Man kann ja viel Wollen, Fordern und Erwarten, aber was bekommt man dazu für Reaktionen und Gegenforderungen?
    Mit Verlaub lieber Uwe Mergel,
    es gibt keinen Staat "Deutschland", wie auch keine Nationalität "deutsch" !

    Was es gab und wo alles funktionierte (weil sie ohne Einfluß, Hilfe von außen alles geregelt bekamen) war, ist, sind "Gebiete der deutsch sprechenden Völker" !
    Alles andere sind im Grunde Konstrukte durch fremd-einfluß, -doktrin... !

    Darüber kann man streiten muß es aber nicht
    ;)
    LG
    WIR mit dem ALL, ALL mit UNS !
    "...in Akzeptanz von Ergänzung..."
    " Einig (mit gutem) Recht (in) Freiheit "

    Ich streite darüber nicht, wir waren nicht souverän und die 2+4 Verhandlungen haben das ja auch bewusst übersehen. Hätte man da wenigstens mit erwähnt, dass diese Verhandlungen den fehlenden Friedensvertrag ersetzen sollen. Aber man kann so auch leben, existieren, vielleicht geht Generationen später noch mehr, vieles leichter, es wird dann weniger subjektiv gedacht und gehandelt.
    Vielleicht hätte man auch bei Beitritt DDR und BRD zur UNO damals die Weltgemeinschaft bewegen sollen, DDR und BRD bitte da auch getrennt den Frieden zu erklären- sprich Friedensvertrag als Grundlage zu einem Beitritt zur UN auszuhandeln.
    2 Punkte Sprechen gegen die Schuld der heutigen Deutschen:

    - der 2WWK wurde von Militärdiktaturen losgetreten , die einfachen Menschen konnten sich erschiessen lassen oder Überleben durch funktionieren
    - die Nachkriegsgreul gegenüber Deutschen

    Die Logik ist ja: Was Unrecht ist soll ausgeglichen werden.

    Also dann sollten auch die deutsche Zivilbevölkerung entschädigt werden.

    denn sonst ist die Logik hinfällig
    So ist es in allen Systemen politisch und in der Wirtschaft, Menschen haben zu funktionieren, mehr oder weniger, gerne auch mit Nischen oder auch inneren Widerständen. Wer dagegen ist, wird kalt gestellt, unmöglich gemacht, teilweise auch vernichtet. Man hat also in den aktuellen vergangenen und aktuellen Systemen in BRD, vorher 2 deutsche Staaten und davor 3. Reich, immer eine zerrissene und angepasste Gesellschaft. Mit Teile und Herrsche wird wunderbar mehr oder weniger Diktatur ausgeübt. Geht dann was schief, bricht ein System zusammen, waren ja die Masse der angepassten Leute schon immer dagegen gewesen- waren mutige oder stille Widerstandskämpfer.
    Hallo liebe Leute,
    über dieses Thema schon öfter nachgedacht, gedanklich Möglichkeiten durchgespielt, ist ja immer wieder auch Thema, da wir wissen das Beschweren, Schimpfen, Motzen nichts ändert, schreib ich hier mal nieder was meiner einer denkt.

    Die Ansichten unter welchen Aspekten und Voraussetzungen es Friedensverträge geben kann, sind sehr vielfältig, teils ja ansatzweise Nachvollziehbar, teils aber einfach nur Saublöd...
    z.B. ist es absolut Kurzsichtig zu glauben man könne aus einer kleinen Gruppe darüber bestimmen, was und wie ein Friedensvertrag beinhaltet und zustande zu kommen hat (wie ein Haufen um einen geistesgestörten Uwe zum Beispiel ;) ).

    Ebenso ist es Utopie zu glauben, dass die deutsch sprechenden Völker und Gebiete je eine Chance auf Friedensvertrag bekommen, wenn sie auf Wiederherstellung der ursprünglichen Gebietsgrenzen bestehen bzw. dies vor überhaupt welchen Verhandlungen darüber sozusagen festlegen,
    selbst wenn es völkerrechtlich Korrekt wäre, denn die zu Verlierern und Schuldig gemacht-erklärten schreiben leider selten Bedingungen, dürfen froh sein wenn sie Vorschläge in Form von Ersuchen einreichen dürfen...

    Bin mir sicher, auch wenn es nicht toll ist, dass es nur die Möglichkeit gibt, indem die deutsch sprechenden Gebiete vor allen Verhandlungen ganz klar signalisieren, z.B. "so wie die Grenzen heute liegen werden wir es dem Welt-Frieden zuliebe akzeptieren" ( denn alles andere hat dazu geführt, dass keiner den deutschen Nationen ein Friedensvertrag auch nur in Aussicht zu stellen gedenkt bzw. gedachte).

    Doch bevor man überhaupt darüber nachdenkt, muss man das (scheinbar) größte Problem klären (Schritt 1...) = raus aus dem Personenstand "Personal" (Ware/Handelsgut), rein ins Sein als "Geistig-sittlich sprachbegabt lebendes Wesen" (nur im Falle der deutsch sprechenden braucht es den Zusatz "unverschollen", einer der üblen Tricks seitens dieser Banden, die deutsch sprechenden zu Verschollen erklären und u.a. dadurch zu Handelsgut zu degradieren...) - was bei genauerer Betrachtung gar nicht mehr so schwer ist ;)
    (erinnere an Gespräche mit ben, peter, reinhard... u.v.a.)

    So dann, schönen Sonntag @ EUCH ALLEN
    Licht im Gruße, gute Zeit
    WIR mit dem ALL, ALL mit UNS !
    "...in Akzeptanz von Ergänzung..."
    " Einig (mit gutem) Recht (in) Freiheit "

    Post was edited 1 time, last by “Bruecke1” ().

    Wenn man von Frieden und Vertrauen spricht, dazu auch von Versöhnung und Verständigung, muss man sich die Hände reichen und auch altes Unrecht begraben, die Dinge von heute- gerade auch Grenzverläufe, als gegeben und als zu akzeptieren ansehen-anerkennen. Ich habe ja viele Diskussionen außerhalb VV, bin nicht in der Kern- VV, rede und höre von Mensch zu Mensch, den meisten Leuten liegt nichts an Grenzänderungen und Krieg oder Konflikt. Viele Einheimische haben ganz andere Probleme, andere Sorgen, die nichts mit Grenzen oder der Diskussion Grundgesetz- Verfassung zu tun haben. Soziale Ängste und die Angst vor späterer Altersarmut stehen ganz vorne, Mindestlohn reicht kaum zum leben und führt in Altersarmut. Dazu Themen Pflegenotstand, Verarmung ländlicher Regionen, diese werden oft abgehängt. Ärztliche Versorgung wird immer schlechter, dazu der kranke Arbeitsmarkt, wo vieles schön geredet wird.
    Und man muss nur in Atlanten und Geschichtsbücher schauen, wie oft haben sich in Vergangenheit durch Umstände und Entwicklungen, auch Konflikte dann doch Grenzverläufe und Namen von Regionen- Staaten verändert. Für mich wäre wichtig, das heutige System zu verbessern, den Menschen mehr Einfluss auf politische Entscheidungen zu ermöglichen, es fehlen Direkte Demokratie- Volksbefragungen- Volksentscheide. Hier sollte man ansetzen, auch Druck auf die Parteien, Politik und vorhandenen Staat ausüben. Hier würden auch sehr viele Menschen- Einheimische zustimmen, denn warum dürfen wir wählen, aber dann....was weiter!
    Wer will den Deutschen den heute noch, falls die auf den Sozialplattformen die virulente Runde macht, denn noch einen Friedensvertrag nicht zu gestehen?

    Wer will den heute noch eine Tageskopfgeld pro Einwohner der Erde (Existenzrecht) verneinen?

    Die kranken Sklaventreiber.
    Wie Pispers sagt :)
    kein Rumgerede, Sklaventreiber oder nicht?

    Das Problem sehe ich eher darin dass abertausende Geheimdienstmitarbeiter des Anglo-US Imperiums als Online Armee durch Shadowbanning, Beeinflussung der Suchalgorythmen etc. erfolgreich sind darin, dass
    gute Ideen, wie die Petition, im Informationsmeer untergehen lassen:
    hier nochmals die von mir oft beworbene Petition: change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag

    Lasse mir ein T-Shirt machen: Wer zensiert wird kastriert

    Mal schauen wem dann die Kastrationsängste ins Gesicht geschrieben stehen.
    8o
    Bleibe dabei: die Mensch zu Mensch Buschtrommel ist stärker.
    Stehter Tropfen hölt den Stein.

    Es ist möglich über längere Zeit viele Menschen zu täuschen.
    Doch es ist nicht möglich die Mehrheit über Ewigkeiten zu täuschen...
    Die Geschichte wird sich nicht betrügen lassen, geht weiter, Generationen nach uns werden dann unser Tun und Nichtstun sicher wunderbar wissenschaftlich aufarbeiten. Auch das aktuelle Marionettentheater oder Schauspielhaus wird sich selber irgendwann überholen, Menschen sind eben oft Schauspieler in ihren zugedachten Rollen. Man muss es mögen, seine Rolle, diese auch ausführen oder selber sich die Rolle umgestalten, ausbauen, das Lachen dabei nicht vergessen. Man muss über Ross und Reiter klar reden, mache das täglich, da ist auch Risiko dabei. Das befreit, auch wenn ich abhängig bin von einem Arbeitgeber und seit 1994 nur befristet immer mal mitspiele. Ich rede auch darüber, wie man getäuscht wird und auch selber im Job vielleicht andere täuschen oder hinhalten soll. Das kommt gut an- überwiegend, manche staunen, wenn man selber so offen darüber spricht.
    Zum zensieren, schlimm ist, viele Leute zensieren- verbiegen sich selber freiwillig, um ja keine Probleme zu bekommen als eben abhängige Menschen. Auch das mache ich gerne zum Thema von Diskussionen.
    Ich bin nicht drin in VV, kenne jemanden, der direkt dabei ist. Bin also draußen, hier im Forum und bei Twitter dabei, bekomme von VV das mit, was dem Normalbürger auch zugänglich ist. Habe dazu gerade auch geantwortet, bin nicht Uwe Vossbruch, sicher können sich Meinungen ähneln, aber ich habe verrückte eigene Denkmuster, die sicher manchmal VV nahe kommen können. Ich lehne die harte Sprache der VV- Leute ab, die ich bei Twitter erlebe, reagiere auch darauf, kann damit leben, aber so kann man niemanden von einer möglichen guten Sache überzeugen.
    Hallo auch ;)

    Also ich denke, das ist alles egal mal ...
    "Dekret Nr. 22"
    Da können wir uns ja sicher sein :)

    Spaß beiseite, JEDER darf, wenn keine normalen logischen menschlichen Regeln gebrochen werden...



    VV-WEB
    Copyright | Zitier-Recht | Kopier-Recht | Teilen-Recht ... :
    Meine Texte stehen unter folgender Lizenz:
    Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
    Hier als Kurzfassung
    Und:
    Meine Werke sind weiter lizenziert unter:
    Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
    Wie auch immer:
    es geht ja um echte Kommunikation von daher ist es kein Drama.

    Habe ich mich verlesen oder stand in einem Text von dir, dass du nicht zum Kern der U-vv gehörst?

    Daher die erneute Anfrage:
    finde die Textpassage nicht mehr.
    Fall es so ist, stört es mich einfach nicht.

    Nur durch ein Zusammenkommen können wir was erreichen
    Habe gerade geantwortet, es ist normal für mich, dass eine Antwort oder Reaktion vom anderen nicht so verstanden wird, wie ich das meine. Es haben mir schon viele Leute verschiedener Parteien und Gruppen gesagt- gemailt, du könntest doch bei uns mit sein, bist einer von uns und dann doch nicht dabei....? Halte das für normal, wir sehen alles mit subjektiver Brille. Zur VV. Ich habe keinen Nachweis deutscher Staatsangehörigkeit gemailt an......und bin auch nicht im Mumple oder wie das heißt. Ich kenne jemanden, die hat das genau beschafft, hin gemailt und ist drin direkt in VV. Das bin ich- Uwe Mergel nicht. Habe das auch nicht vor. Aber wir sind so gut im lockeren Gespräch.
    Guten Abend werte Herren (die Damen melden sich ja nicht zu Wort),
    wie auch immer, es ist gut wie es ist, denn auf eine gewisse Weise ergänzt es sich mehr und mehr,
    nun können wir ja dazu übergehen zu Akzeptanz von Ergänzung zu leben und daraus zu wirken,
    oder will irgendwer nicht bald mal voran kommen ?

    Da paßt es ja, dass wir eingeladen wurden um uns einzubringen, zu gegebener Zeit mehr darüber.
    Schließe das Thema - hab es ja eröffnet.

    Vielen Dank für mit überlegen.
    WIR mit dem ALL, ALL mit UNS !
    "...in Akzeptanz von Ergänzung..."
    " Einig (mit gutem) Recht (in) Freiheit "

    Man sollte sich zu konkreten Themen und Fragen ergänzen, austauschen, hier sich schöpferisch voran bringen, aber auch Argumente dafür oder dagegen austauschen. Man sollte sehen, wo können Gäste wie ich mit diskutieren, sich einbringen und wo eben nur geprüfte Mitglieder der VV, was ist für alle zugänglich und was eben nicht. Das wäre für mich normal. dann gibt es auch keine Missdeutungen oder Missverständnisse.
    Hallo,

    hier gibt es kein Ausgrenzen, ob du nun ein geprüftes Mitglied bist, oder nicht, ist ganz egal.
    • Es gibt auf VV-WEb lediglich verschiedene Gruppen:
    • Registrierte Mitglieder (die sehen erst einmal nicht allzu viel, erst Willkommens-Thema beantworten)
    • Dann haben wir Mitglieder (Mitgliedschaft ohne Einschränkung)
    • Dann haben wir zusätzlich eine TS3-Mumble-Gruppe (Wenn der TS3 oder Mumble wieder aktiv ist, kann man sich bewerben, um in die TS3-Mumble-Gruppe zu kommen)
    Das war es dann auch schon, dabei wichtig zu wissen, jedes Mitglied hat die gleichen Rechte, kann überall mit anpacken, teil nehmen und sich einbringen.
    Wie ich immer schreibe, solange die ganz normalen menschlichen Regeln eingehalten werden ;)


    VV-WEB
    Copyright | Zitier-Recht | Kopier-Recht | Teilen-Recht ... :
    Meine Texte stehen unter folgender Lizenz:
    Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
    Hier als Kurzfassung
    Und:
    Meine Werke sind weiter lizenziert unter:
    Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

+