Wir gelten nicht als kriegsgefangene

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Wir gelten nicht als kriegsgefangene

    Laut den Genfer Konventionen gelten wir als abstämmlinge im gewahrsamsstatus deutsch, als zivilpersonen nicht als Kriegsgefangene im Sinne der Abkommen.

    nach der hlko ebenso nicht.

    Ich habe das durchgearbeitet und das ist das Resultat.

    Ich könnte es bei bedarf noch genauer erläutern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Tuh Dir keinen Zwang an, leg los mit den Details, klingt spannend zu werden

    ( ist doch ein offenes Forum, in das man denk auch Gleichfühlen - und -denkende, Freunde einladen kann, z.B. auch noch vor und nach dem Jahreswechsel kommunizieren kann.
    Da ist doch noch jede Menge Platz für Unterforen ! Einfach mal die Admins um Erlaubnis fragen, schlimmer als ein Nein weil, kann´s nich werden ;) )

    Gestehe mir ein nicht alles wissen zu müssen, können,
    frag mich zwar hin und wieder was es bringt im Alten zu wühlen, wo doch so oft, gerade auf Gebiet "Teutscher Lande" mehrfach extremst "Gedeckelt" wurde, in Sachen Verwaltung darüber u.s.w. u.s..f
    P.S.: wie sagte einst der Prof.; "man muss nicht alles auswendig wissen, als Fachkraft sollten sie jedoch stets wissen wo und wie es in welch Buche steht !"

    Schieß losssssssss
    WIR mit dem ALL, ALL mit UNS !
    "...in Akzeptanz von Ergänzung..."
    " Einig (mit gutem) Recht (in) Freiheit "

    So viel gibt es da nichtmehr zu berichten.

    Es es ist ein Märchen im Raum wir könnten besoldet werden in irgendeiner Art und weise.

    Liesst man die genfer Konventionen besagt diese, dass wir nicht als Kriegsgefangene gelten.
    Ich habe sie jüngst tuende gelesen.

    das bleibt also ein Märchen.

    Ob ob wir die Bundesstaaten reorganisieren können um uns eine neue Verfassung geben zu können , bringe ich gerade in Erfahrung.
    Wünsche gesunde und friedvolle Weihnachten gehabt zu haben, mit bald 61 Jahren bin ich vielleicht unverbesserlich, wir waren nicht souverän damals zu Zeiten DDR- alte BRD, wir sind es aktuell auch nicht, habe auch nur einen Personalausweis der Fa., wie man sie auch immer nennt, kann damit leben. Die aktuellen Mächtigen- Regierenden teilen so wunderbar unheimlich das Volk in Gute und Böse, wobei die Bösen immer böse zu sein haben, auf die muss man dreschen oder die ausgrenzen. Wir sind als Land- Firma- Volk- Einheimische- zufällig hier Geborene oder existierende Menschen tief zerrissen, gespalten, diese Kluft nimmt auch ohne Mauer und Stacheldraht immer mehr zu. Aber die Masse der Leute interessiert nicht, wer regiert, welche Grenzen richtig sind, welche Gesetze korrekt oder nicht korrekt sind, sondern wie sozial gerecht oder ungerecht es läuft in einer ehrenwerten, oft korrupten Gesellschaft in einem reichen....(Land- Firma), was auch immer reicher an armen Menschen wird und diese leben meist schon immer hier, sind meist hier geboren. Viele Leute sind trotz vorhandener Arbeit arm, sicher geht es vielen Leuten auch noch zu gut, diese werden immer reicher und vermögender, die wollen sicher nichts verändern oder würden an Veränderungen mitwirken. Viele satte, sicher auch meckernde Leute fühlen sich nicht als Kriegsgefangene, sie sind Gefangene eigener Denkgrenzen, warum denn was verändern, anzweifeln, mir geht es doch gut, bestens. Und nicht wenigen Leuten auch ohne Arbeit geht es auch immer noch mit kriminellen Hartz- Gesetzen soweit gut, sie haben sich damit abgefunden, warum für Mindest- Niedriglohn arbeiten und sich von VORgesetzten dumm kommen lassen. Die Interessen der reichen und Vermögenden werden von Staat und Politik (oder wie man es auch immer nennt) zuerst bedacht- geschützt, die anderen bekommen immer mal ein paar Hundeknochen hingeworfen und das reicht denen. Wenn Leute aufstehen in diesem Land, dieser Firma, dann zuerst für soziale Veränderungen und mehr Gerechtigkeit. Menschen müssen ohne Erpressung und Druck von einem politischen und wirtschaftlichen System gut existieren können, von Geburt bis zum Tod.
    Nach meinen Erkenntnissen ist ne BRD keine Firma. Sondern ein parallel gegründeter Staat.

    Wir sind auch keine staatenlosen denn wer BRD Angehöriger ist regelt auch für die BRD die Geburt zumeist.

    Wir gelten auch nicht als Kriegsgefangene, obwohl wir als Völker in die Weimarer Republik gefangen wurden.

    Noch nicht sicher bin ich mir in dem Punkt, dass das deutsche kaiserreich parallel existiert heute weil das Weimarer Reich die bestehende Ordnung nicht fortgesetzt hat sondern eine Gründung vollzog.

+