Friedensvertrag? Nö!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Friedensvertrag? Nö!

    Hallo,

    ein Friedensvertrag ist in der heutigen Situation rechtlich gar nicht möglich, und wer weiter denkt, auch gar nicht nötig. Warum?

    Im Sheaf-Gesetz steht, daß ein Friedensvertrag nur mit dem gesamten Deutschland abgeschlossen werden kann. Und was ist das gesamte Deutschland? Das, was im Krieg war. Warum haben wohl Hennoch Kohn (Helmut Kohl) Und Genscher 1990 die Rückgabe der widerrechtlich von Polen besetzen Gebiete zurück gewiesen? Dann hätten wir wahrscheinlich das Recht auf einen Friedensvertrag. Aber so nicht.

    Dazu kommt, wer ist denn in dieser US Holding BRD überhaupt berechtigt, diesen zu unterschreiben? Die Geschäftsführerin? Na das wäre mir neu.

    Und warum wir eigentlich auch keinen brauchen? Wenn wir uns durch Reorganisation wieder in das Recht 2 Tage vor Ausbruch des 1. Weltkrieges begeben, woran wir intensiv arbeiten, brauchen wir keinen Friedensvertrag, denn dieses Deutschland war ja nie im Krieg. Alles klar? Noch Fragen?

    Hier wird reorganisiert, und zwar legitim:
    staatenbund-deutschesreich.info

    Gruß Martina
    hey Martina!

    Also in der Un-Charte steht, dass jedes Land ein Recht auf einen Friedensvertrag hat.

    Ob die ehemaligen Ostgebiete nun räumlich dazu gehören, macht für mich keinen Sinn, da
    es um einen Vertrag mit dem deutschen Volk und nicht um einen Vertrag mit Gebieten, in denen kaum ein
    Deutscher lebt,
    geht.

    Die Gemeindereaktivierung, siehe Bsp. Gemeinde Neuhaus, steht ja unangreifbar wenn durch Mehrheitsentscheid beschlossen,
    da Staatsrecht über Handelsrecht steht, sind auch die Gemeindevorsteher juristisch nicht zu belangen.

    Ich empfinde einen Friedensertrag allerdings als sozial-psychologisch wichtig, da somit die ewig geschürte Angst
    vor dem bösen Deutschen ein Ende hätte.

    @Martina: wie stellst du dir die sozial-psychologische Beruhigung denn ohne Friedensvertrag vor?
    Von guten Argumenten lasse ich mich gerne überzeugen.
    Grüßle
    Hallo ben,

    wem gehört die UN? Wer leitet diese? Bitte kopier mir mal den genauen Text da raus.

    Wenn mein Beitrag für dich keinen Sinn macht, macht das auch nichts. Dann les halt mal das Sheaf Gesetz. Wo steht, daß der Vertrag mit dem deutschen Volk gemacht wurde, unabhängig vom Gebiet? Definiere mal "das deutsche Volk". Wer ist das?

    Die sozial-psychologische Beruhigung wird kaum durch einen Friedensvertrag zustanden kommen, wieso auch. Deutschland wurde doch der Krieg erklärt, und zwar von 53 Ländern. Die Beruhigung wäre da nur auf Seite der Deutschen. Und außerdem kann man trotz Friedensvertrag immer wieder einen Krieg erklären, oder?
    Die Beruhigung wäre auf meiner Seite erst, wenn unsere wahre Vergangenheit aufgearbeitet wurde und alle Länder diese wissen. Dann hätte kein Land mehr Angst vor einem bösen Deutschen,da es diesen noch nie gegeben hat.

    Hi,

    Nov. 2018, is dann eigentlich erst einmal aus die Maus, auch der Stadtstaat Berlin, aus die Maus ;)

    Nun werden wir mit der Mehrheit vom verblendeten Idiotenvolk mittels "Mehrheit"..., betrogen.
    Das geht so lange, bis wir es blicken und wir wissen leider, wie das mit dem Deutschen so geht ...

    Also streitet euch ned, diskutiert sachlich, es gibt immer einen Weg ;)


    grüßchen
    Copyright | Zitier-Recht | Kopier-Recht | Teilen-Recht ... :
    Meine Texte stehen unter folgender Lizenz:
    Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
    Hier als Kurzfassung
    Und:
    Meine Werke sind weiter lizenziert unter:
    Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

+