Trauma / Traumata - erkennen, auflösen, heilen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Trauma / Traumata - erkennen, auflösen, heilen

    Hallo liebe Mitglieder und Leser/innen,

    dieser Beitrag beschäftigt sich wie an der Überschrift unschwer erkennbar ist, mit einem Thema welches oft mehr Probleme auslösen kann als so manch wer glaubt.

    Oftmals wird geglaubt solch Thematik gibt es nur in Kriegsgebieten, weit gefehlt, dazu sei jedoch angemerkt; "wo leben wir denn seit 1.WK, wenn nicht unter Feindstaatenklausel, ohne Aussicht auf Friedensvertrag, Befreiung von Fremdherrschaft, wo wenn nicht in einem Kriegsgebiet ! ?"

    Nun denn, zunächst was sind Traumata, wodurch können sie entstehen ?
    Zitat: "Ein Trauma ist die am meisten vermiedenen, ignorierte,verleugnete, missverstandene und unbehandelte Ursache menschlichen Leidens" :endeZitat
    (z.B. nach PeterLevine)

    Entstehen kann ein Trauma, wenn ein Mensch eine Situation als lebensbedrohlich erlebt, vor allem wenn jemand eine Situation erlebt, wo er für sich als überwältigt wird - wenn er also selbst nichts tun kann, um sich aus der Situation zu befreien.

    Normalerweise reagiert jedes Lebewesen instinktiv mit Kampf oder Flucht, wenn es sich bedroht fühlt, kann diesen Impulse nicht nachgegangen werden, z.B. in Momenten wo "Körper-Geist-Einheit" unerwartet überwältigt wird, bleibt die Energie, sozusagen stecken, kann nicht frei fließen.

    Ein Trauma bedeutet auch, in schlag-artigen Extremsituationen Energien sozusagen "eingefroren" werden.
    Dies geschieht zum Beispiel bei / durch Unfälle, Gewalt- und Missbrauchserfahrungen, aber auch bei weniger dramatischen Situationen,
    die unsere Körper-Geist-Einheit schockieren.

    Nach einem Trauma kann die "gefrorene" Energie nicht mehr frei fließen", steht somit nicht als Lebensenergie zur Verfügung.
    Traumata können sich oft erst dann wieder lösen, wenn sie psychotherapeutisch behandelt werden.

    Anders ausgedrückt:
    "Ein Trauma ist oft Resultat von Gewalteinwirkung – sowohl physischer wie psychischer Natur.
    In der Medizin versteht man unter Trauma eine Verletzung, Schädigung oder Wunde, die durch Gewalteinwirkung von außen entsteht.
    Aus psychologischer Sicht beschreibt Trauma eine seelische Verletzung, resultierend aus einem belastenden Ereignis.

    Trauma wird hin und wieder auch als Energie Tod-stell-reflex bezeichnen, dies sei anhand natürlichen 3.Selbstschutz / Überlebensreflex erläutert:
    eine Raubkatze z.B. Gepard jagt eine Antilope, kurz bevor er sie erreicht und töten kann, sackt die Antilope scheinbar zusammen und stellt sich tot,
    dieser 3.Selbstschutz, der "Totstell-Reflex", wird auch als dritter Überlebensreflex bezeichnet, er kommt als letztes Mittel zum Einsatz,
    wenn Kampf oder Flucht nicht erfolgreich.

    --
    Wie kann man ein Trauma auflösen, heilen bzw. kann jemand mit Trauma selbst etwas tun, um zu genesen ??

    So....und JA

    DOCH STOP !
    (bevor da draußen weiter wer denkt/behauptet/annimmt, meiner einer schreibt hier bei VV-WEB.NET Artikel seiner selbst Willen bzw. seines Ego´s wegen,
    was nie so war, noch je sein wird, Fuck oberflächliche Deutungen...)

    Bittet meiner einer Euch liebe Wissenden Mitglieder und Leser/innen
    um entsprechende Meinung, Ergänzung, Erfahrung !

    ^^ traut Euch ruhig, falls noch kein Mitglied einfach Neuregistrieren !

    LiG
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS ! ...in Akzeptanz von Ergänzung...
    "den längsten oder steilsten Weg begehen wir jeweils mit erstem Schritt"

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()

    Hallo an diesem Ostera - Sonntag im Jahre 2018,
    ähm, wo bleiben denn die ergänzend auflösenden "Beiträge"
    zu dem Thema, speziell von Jenen wo kürzlich oberflächlich urteilend andeutend meinten
    z.B. meiner einer... tut nur so als wisse er was, sie aber seien erleuchtet ?? :|
    ---
    Nachtrag vom 29.04.2018 / mez 09:23h / Verweise zur Auflösung ( nach Flut an Ergänzung durch dritte :sleeping: )

    um den lieben Lesern Interpretationen, Erfahrungen um diese Thematik aus meiner Sicht durch etliche Zeilen zu ersparen und auch im Nachgang zu obigen Beitrag feststellend, dass durch Dritte dazu vieles sehr gut gesagt bzw. beleuchtet wurde, hier zwei Verweise (Links) in Form Hörbuch bzw. Aufzeichnung
    (das Beste ist, wenn Leute für sich selbst ergründen und heraus finden was hilft bzw. helfen kann ;) )
    Quelle: siehe Verweis-ID

    P.S.: wenn gewünscht ergänzt meine Wenigkeit gerne durch Mitteilen seiner Wege raus, einfach mit kurzem Kommentar klar im Detail formuliert fragen (kleiner Tip: Ruhe-atmen...) ;)
    LiG

    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS ! ...in Akzeptanz von Ergänzung...
    "den längsten oder steilsten Weg begehen wir jeweils mit erstem Schritt"

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()


+