Welcher Staat? Welches System? VVs,EUdSSR,Kommunismus usw

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Welcher Staat? Welches System? VVs,EUdSSR,Kommunismus usw

    Was ist erstmal das Problem?

    Das Vertrauen

    Welche Lösung wird dafür gefunden?

    Kontrolle,Gesetze,Beschlüsse

    Worin endet es ?

    In Diktatur

    Wo wird es immer enden?

    In Diktatur

    Was ist die Lösung?

    Die Ursache

    Fangen wir mal bei Kontrolle an...


    Selbst die Leute die dieses Forum betreiben haben obwohl ihr Wunsch ist sich zu vereinigen,sich zu verbinden, üben Sie jetzt schon Kontrolle aus....

    Es beginnt mit der Registration...mit den Teamspeak Identitäten in den Einstellungen hier, die mit dein Forum Account verknüpft und verbunden werden...die es nun genau ermöglichen zu überprufen was du hochgeladen hast,was wo du online gegangen bist usw....


    Du musst dich erst vorstellen usw...


    Ist das verwunderlich? ja und nein


    Warum passiert genau das? Die Antwort ist eine ganz einfache Angst....Aus Angst wird Kontrolle ...


    Man hat Angst vor denen die anderer Meinung sind wie man selbst....Weil man befürchtet das abweichendes Denken zu Chaos führt...

    Man glaubt derjenige zu sein zu wissen was das richtige und falsche ist...Ganz ehrlich sodenken wir alle ob Uwe ,Andreas,die Moderatoren,ich und allgemein alle anderen hier...Man hat den Wunsch Lösungen zu finden und sich zu vereinigen...

    Doch die Theorie und die Praxis gehen offenbar getrennte Wege...

    Wir sehen das die Zentralverwaltung der EU Rat russ : Sowjet bzw in Washington...das genau diese Vereinigungen uns dahingebracht haben wo wir heute sind... Warum ? Genaugenommen haben sie den selben Wunsch wie ihr...Sie wollen alles vereinigen...Meinungen die abweichen ausschalten usw....Doch das funktioniert nicht wie ihr seht....Es wird auch nie funktionieren...Warum denn...?

    Der Nationalstolz oder Heimatliebe kommt daher...nicht weil man unbedingt die Bräuche , Geschichte oder die Kultur lieben muss nein...Sie rührt daher weil ihr dankbar seid...Ihr seid dankbar dafür das was ihr hier erleben durftet und ein Teil davon zu sein...Ihr seid dankbar für die Erlebnisse , die Erfahrungen, das was euch zu den gemacht haben wo ihr heute seid...

    Die Leute die das nicht verstehen können sind die , die das nicht erlebt haben...und ganz ehrlich...jeder der einfach so seine Familie zurücklässt wenn sie in Gefahr schwebt ist kein echter Vater...Jeder der seine Heimat zurücklässt hatte auch nicht wirklich was für seine Heimat übrig...Ein echter Flüchtling flüchtet nicht er kämpft...Denn er liebt sein Land...

    Wie geht es weiter?

    Der Mensch muss das Vertrauen lernen...

    Der erste Schritt zu einen besseren Land ist das Waffengesetz zu lockern...

    Denn dort ist das größte Vertrauen verankert....

    Keiner benutzt Bögen,oder Armbrüste und ballert wie wild um sich her...


    Amokläufe entstehen aus illegal gesonderten Waffen...


    Und Menschen die sich verteidigen können...brauchen keine Angst vor Kurroption einer Regierung zu haben und umgekehrt eine Regierung die Angst vor ihren Volk hat entwaffnet es... Das heisst Waffen sind witzigerweise ein Zeichen dafür wie sehr die Regierung dem Volk vertraut und umgekehrt zeigt es auch das wenn der Wunsch nach Waffen sich vergrößert das das Volk die Regierung nicht mehr trauen kann

    Wie lautet ein Sprichwort...


    Ein Land ist nur so frei wie sein Waffenggesetz...

    Man hat keine Angst und Befürchtung wenn genau das sich ändern würde...

    Man würde sich freier und auch sicherer fühlen...
    Hi Eduard,

    ich nehme mal die Kontrolle auf VV-WEB zur Antwort.

    Du hast eine Gemeinschaft vergessen in deiner Aufzählung.
    Nämlich die Menschen, die stören oder zerstören wollen.
    Dann geht es noch um ganz einfache Spam-Bots.

    Also Anmeldung und zuvor eine schriftliche Vorstellung im Forum schließt ganz einfach alle Spam-Bots aus, das mal zu der Aktion ;)

    Störer, Zerstörer und Ähnliche können sich anmelden und vorstellen, kein Thema, aber es gibt mit gewissen Informationen erste Hinweise, wo eine Neuregistrierung einzuordnen ist.
    Klar, nun kannst du kontern, schon Kontrolle, ja, stimmt.

    Aber ich frage dich, wo es keine Kontrolle gibt, wenn denn Kontrolle gewollt ODER möglich ?

    Nirgens ;)

    Eigentlich solltest du auf VV-WEB bemerkt haben, dass die Möglichkeiten der Kontrolle nicht ausgenützt werden.
    Angst?, ja schon, da hast du recht, aber nur Angst, dass ich nach einem Postwütigen Irren extrem viel Arbeit habe, das wieder zu richten, das ist die einzige Angst hier.

    Beispiel sind echt gute Themen, die wir auf VV-WEB haben, wäre echt zu schade, die Arbeit der Gemeinschaft aus dem Sinn reißen zu lassen, wir haben ja auch so als schon gar seltsame Versuche oder zumindest Beispiele, wie tolle Themen zerrissen werden können, nich wahr ? ;)


    Zum weiteren verlauf deines Postings, ja klar, Brot und Spiele oder Glücksgefühl und Angst, gibt sehr sehr viele Worte, alle bringen ein Ziel ;)

    Dagegen anzugehen oder nur die Hoffnung haben, das zu ändern, hmmhhhhh, tollkühn ..., oder unmöglich?
    In unserer Zeit wohl wirklich noch unmöglich, weil genau so diese Massen an Menschen lenkbar sind.

    Hoffnung, Sinnes-Wunder?
    Ja, daran glauben wir, aber es ist noch nicht so weit, lass doch mal die ganzen Irren selbst bestimmen, allen Ernstes glaubst du, dass dies gut geht?

    Ok, ich stimme dir eventuell zu, weil..., unterm Strich danach bleibt es sich gleich, also ob nun gelenkte Menschen sich gegenseitig umbringen, oder frei denkende Menschen, unterm Strich zählen die gefallenen Menschen, denke, es wird sich in % fast gleichbleiben, in welcher Form wir uns reduzieren ?

    ;)

    Oder dann noch die Alternative, die kann aber nur produktiv ziehen, wenn da mindestens deutlich mehr als die Mehrheit verstanden, dafür, ..., ... ist.
    Nun kommen wir, wenn man es so sieht, langsam an die Grenzen..., warten wird langsam echt eng ...


    Noch mal zurück zu oben, ja, auch VV-WEB ist schon eine erzwungene Richtung..., für den nicht tiefer blickenden Mensch.

    -> "VV" oder "M"
    Oder VV-W oder MM-M

    Geht nicht um den Buchstaben, sondern um die Zeichen ...

    Hätte auch eine Grafik machen können um es zu verdeutlichen, aber ich hatte mich damals schon sehr bewusst für -> "VV" entschieden ...
    Naja, zuviel des Guten, etwas selbst zu erkennen, das mag ich eher, als alles Vorzukauen :)

    Ich freue mich auf Reaktionen, gutes Thema Eduard.


    VV-WEB
    Copyright | Zitier-Recht | Kopier-Recht | Teilen-Recht ... :
    Meine Texte stehen unter folgender Lizenz:
    Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
    Hier als Kurzfassung
    Und:
    Meine Werke sind weiter lizenziert unter:
    Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
    Grüß Euch zur etwas späteren Stunde,
    na sag mal Eduard, kann Deine Verzweiflung angesichts dieser trägen Noch-Mehrheit u.s.w. verstehen,
    was meiner einer dabei nicht versteht ist, warum gegen VV-Web und leider notwendige Mechanismen wetternd ?

    Mach doch mal ein konkreten Vorschlag, wie ein Forum ohne jegliche Sicherheitsmechanismen langfristig funktionieren könnte, also ohne jegliche Grundkontrolle, ohne dass irgendwelche Spinner... der auch nutzenden Mehrheit auf den Keks gehen könnte !?

    Im Grunde hat es hier alles was man zur Onlinekommunikation & Vernetzung brauch, wird es genutzt ?
    Chatraum, Umfragetool, Möglichkeit Treffen (Stammtisch) mitzuteilen..., sichere Mail-ID wenn man will, fast uneingeschränkte Möglichkeiten... und dazu noch so gut betreut auch im Hinblick auf Sicherheit, wie sonst kaum wo !Und alle wo hier sind könnten den anderen Mitglieder Real begegnen, an Treffen teilnehmen oder selbst zu welchen einladen - wird es genutzt ?
    Kaum !
    Sehr viele lesen nur, nehmen das Eine oder Andere auf, tragen es sonst wohin ohne ein Fünkchen Eigenbeiträge oder wenigstens eine Rückmeldung zu geben.... findest das in Ordnung ?? Ach ja,vergaß ganz, weiß dass sehr Oberflächliche sich am Namen des Forum´s aufhängen, wären sie nicht Oberflächlich würden sie sich erst mal umschauen und lesen, dann müßte eigentlich Jeder/m klar werden es ist ein Ganzheitliches Forum, mit Ganzheitlichen Themen....

    Nun sach mal lieber Eduard und auch ihr lieben Mitleser/innen !

    LiG
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS ! ...in Akzeptanz von Ergänzung...
    "den längsten oder steilsten Weg begehen wir jeweils mit erstem Schritt"

    Eduard schrieb:

    Amokläufe entstehen aus illegal gesonderten Waffen..


    Es gab auch schon Tote durch legale Schusswaffen, die nicht richtig weg gesperrt waren und an die andere dran kamen.
    Wenn dann der schwer misshandelte Sohn es dem Vater beweisen will, dass er auch was kann und weiss wo der Schlüssel ist
    geht das nicht immer gut aus.
    Auch gab es Tote durch legale Jagdwaffen die in Beziehungstaten eingesetzt wurden.
    Nicht nur in Deutschland.
    Die Hemmung für einen geprüften und erfassten Bürger der legal Waffen haben darf, und dessen Waffen selbst (am besten mit ballistischem Fingerabdruck und die Waffenläufe dürfen nur staatlich kontrolliert vergeben werden )erfasst sind, diese illegal einzusetzen sind bestimmt höher als bei illegalen Waffen.



    Was verdeutlicht, dass klare Auflagen für der Verwahren der Dinger mit großem Strafmaß durchgesetzt werden sollte.

    Heute gibt es lächerliche Strafen für illegalen Waffenbesitz. Was mit einer sinnvollen Waffenpolitik auch deutlich geregelt sein sollte.

    Meines Empfindens bräuchte nicht (der oft notwendiger Weise) geheuchelte Bedarf durch Sportschießen oder Jagd angegeben werden,
    sondern der Grund "Eigenheimverteidigung " sollte schon langen.

    Für mich ist ein freies Tragen von Waffen im öffentlichen Raum für Jeden allerdings kein Weg der mehr als die direkte Umsetzung
    der Bevölkerungsreduktion beinhalten würde.


    Basisdemokratisch gewählte Verfahren, mit denen geprüft wird wer und wann eine Waffe mitführen darf,
    die nicht nur psychische, fachliche, technische sondern auch fortlaufende praktische Prüfung beinhaltet,
    kann eine Lösung sein für die Frage die, die öffentliche Sicherheit erhöht.


    Wenn über einen solchen Weg der ausgewählten Waffenträger, die Angst, das Gefühl die öffentlichen Sicherheit verloren zu haben, aufgelöst werden kann würde das mich, und bestimmt auch alle anderen Menschen, mehr freuen als wenn
    nun jeder freilaufende Depp ein Schiesseisen beim dann stattfindenden "Apocalypse-sail" kaufen kann.

    @Eduard: Finde deine Argumentation mit dem Vertrauen der Bürger und des Staates gut.

    Der Vergleich der kulturellen Selbstwahrnehmung der USA und Schweiz zeigt:

    - in der Schweiz nimmt sich geschichtlich ein Bürger eher als Teil
    1. eines kleinen Kantons
    2. eines kleines Landes
    3. eines einigermassen direktdemokratischen kleinen Landes
    wahr.
    --> Folglich wird die Notwendigkeit von Zusammenhalt und Gemeinschaft wahrgenommen
    Auch wenn viele Schweizer nach dem Wehrdienst ihr Gewehr behielten
    gab es erst eine Bluttat mit Waffen derart in der schweizer Geschichte.

    - in der Usa nimmt sich jeder Bürger geschichtlich eher als autonomener Einzelteil
    1. eines riesigen Landes
    2. einer Imperialmacht
    3. eines durch und durch ungerechten, korrupten bis kriminellen Staates
    wahr.
    Hinzu kommt noch, dass hier über 200 Jahre jeder das Recht hatte(und die Angst)
    Jeden zu erschiessen der nur Richtung Waffe packt.
    Hinzu kommt noch, dass Kriminelle einfach woanders neu starten konnten.
    -->Folglich nehmen sich Menschen eher als durch Mobilität als von Gemeinschaft unabhängig wahr, "stark" und "frei"

    Daher ist aus dem Kulturprozess der USA nicht einfach tilgbar sich direkt zu verteidigen.

    Im Vergleich wird deutlich wie die Notwendigkeit eines gemeinschaftlichen Zusammenhaltes, im Vergleich zu
    dem subjektiven Eindruck selbst von Gemeinschaft autonom zu sein,
    in der individuellen Psyche wirkt.
    Hinzu kommt noch, dass die USA in ihrer kurzen Geschichte lange keine territoriale Bedrohung durch Feinde hatte wohingegen
    sich die Schweizer immer als kleines Land wahrnahmen, dass hofft nicht in Kriege verwickelt zu werden.
    Nachdem sie aufgehört hatten sich selbst zu bekämpfen in ihren Genossenschaftskriegen, nachdem sie den Adel von Steuereintreiberei mit ausgelösten Lawinen abhielten, einen Eid schworen...

    Ein Jammer, dass die Schweizer ihrer korrupten Politikerführung das Kleingedruckte der EU-Verträge überlassen haben...
    So wird ihnen eine der fortschrittlichsten Demokratien der Welt gerade unter dem Hintern weg gezogen.
    Auch ein Jammer wie die Schweiz in dem Bankenkonstrukt ihre Rolle, auch deutlich darin wer alles dort sein Geld hat (Queen bis Vatikan) oder Schweizer Vatikangarden, spielt.


    Mein Vorschlag ein Mittelweg der in USA wie Europa passen würde:

    - sehr strenge geregelte und überwachte Waffenbesitzgesetze, die sicher verwahrte Waffen zur Eigenheimverteidigung ermöglicht
    - Verbannung und strenge Durchsetzung von illegalem Waffentragen am eigenen Körper im öffentlichen Raum
    - eine sinnvolle Ausnahme wäre eine speziell gesicherte Genehmigungspflichtige mitführen von Waffen, in Fahrzeugen etc.

    uns so was würde passen:
    Basisdemokratisch gewählte Verfahren, mit denen geprüft wird wer und wann eine Waffe mitführen darf,
    die nicht nur psychische, fachliche, technische sondern auch fortlaufende praktische Prüfung beinhaltet,
    kann eine Lösung sein für die Frage die, die öffentliche Sicherheit nebenbei erhöht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ben69“ ()

    @ben69 Wenn ich bedenke wieviele Menschen jetzt noch leben würden, wenn sie sich hätten mit Waffen verteidigen können,dessen Tote erst durch die mit Absicht kriminelle Masseneinwanderung von radikalen Sunniten erst zu verantworten sind erübrigt sich somit jede weitere Diskussion. Wenn Sie bedenken das verglichen mit Statistiken aus liberalen Ländern die Todesrate (selbst suizid rate) abgesehen nicht höher ist als wie mit scharfen Waffengesetzen, wobei man die kriminelle Masseneinwanderung dazu zählen kann, denke ich sind scharfe Waffengesetze nur gut wenn man ein Volk unterdrücken möchte. Denn sie können mit einer Armbrust,mit ein Messer(eine Stichwunde ist nicht wie bei einer Schusswunde das sie sich etwas verschliesst) sind sogar noch gefährlichere Waffen als eine Handfeuerwaffe.....Denn eine Armbrust ist wenn der Pfeil einmal steckt gefährlicher als wie eine Handfeuerwaffe...Und mittlerweile sind meine Freunde so schlau sich selbst mit Waffen einzudecken....und tötet da jemand wer nein? Denn witzigerweise in Syrien wo illegal Zivilisten von den USA geführten Truppen die sich mit Dschidisten verbündet haben angegriffen wurden wurde mehr Terrorismus ausgelöst als wie durch einen Durchschnittsbürger. Übrigens gibt es in VotePolls in ZeroNet und auf vk.com/deutschlandfragt Umfragen die bestätigen das das Land das Schuld hat für die meisten Tode von Unschuldigen Menschenleben die USA mit dessen kriegsfreundlicher kommunistisch geführten Regierung ist. Der wahre Feind der Schuld für die Tötung von Menschen ist, ist genau genommen eine aus Kontrolle geratene Regierung.

+