Privatsphäre,Zensur,Datenschutz und wie man sich vor Überwachung schützen kann

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Privatsphäre,Zensur,Datenschutz und wie man sich vor Überwachung schützen kann

    Also mir ist meine Privatsphäre heilig...und ich denke da es nicht nur mir so geht möchte ich mein Wissen teilen...


    Fangen wir erstmal mit der Überwachung im Internet an...es gibt soviele Möglichkeiten dich zu überwachen...

    First Status Cookies...etc

    Unternehmen finanzieren Millionen dafür...

    Über die dezentrale Suchmaschine YaCy habe ich das gefunden...

    privacy-handbuch.de/download/privacy-handbuch_win.pdf

    Eine Anleitung & vorallen Wissensvermittlung wie Unternehmen arbeiten um dich zu überwachen und wie du dich schützen kannst mit Addons (Cookie Controller) wo du auch den permanenten WebStorage löschen kannst...

    Leider gibt es noch mehr Möglichkeiten....Firefox u. Chrome senden Daten...

    Es gibt da Möglichkeiten sich davor zu schützen...

    Einstellungen in about:config

    Muss ich raussuchen sorry...


    Suchmaschinen ...

    Es ist kein Geheimnis mehr das Google etc....deine Suchabfragen speichert...
    Bing..Microsoft alle machen mit...In Windows 10 ist es am schönsten ...jeder Tastendruck(In Nutzungsbedingungen nachzulesen) wird an Microsoft übermittelt...

    Wie kann man sich dafür schützen?

    Zentrale Alternativen:

    ixquick

    Ixquick hat eine Antispeicherungs Policy....Ixquick wird zu startpage geroutet...

    Läuft über niederländische Server...

    Ausserdem ist es möglich Sucheinstellungen zu übernehmen und statt diese in einen Cookie speichern zu lassen sie in ein Link generieren zu lassen...

    Soweit so gut...Aber hat das ganze nicht irgendwo ein Haken? Allerdings...Was viele nicht wissen viele Suchanfragen werden über Server geroutet die in der USA stehen und passt auf da die USA dem Privacy Act unterliegt ist es möglich alles über die NSA drauf zuzugreifen...

    Naja toll...Kann man sich schützen...Ja man kann einstellen das alle Anfragen über niederländische Server umgeleitet werden...

    Und da ich einiges vorweg genommen habe hier der fertige Link...

    ixquick.eu/do/mypage.pl?prf=913eb2dd7ee6ea6eb8e7b3f14dc261a1

    Weitere Alternativen

    deusu.de/

    Ist ein Opensource Projekt..eine Suchmaschine die über Spenden finanziert wird...guckt es euch einfach mal an...

    Dann meine Lieblingsalternative


    YaCy

    YaCy ist eine dezentrale P2P Suchmaschine...wo jeder sein eigenes Suchportal erstellen kann und wo auch jeder eine Suchmaschine bzw Peer sein kann...

    Die Indizierung läuft am besten über ein Greasemonkey Script ab...Das heisst das jede Seite die du besuchst mit indiziert wird...

    Heisst also am besten funktioniert YaCy wenn man es sich lokal auf sein Rechner installiert...

    Da viele nun Probleme damit haben...gibt es die Alternative Peers die online sind zu besuchen...Dann kann man wie bei Google zentral suchen...

    Hier ist die Hauptseite zu den OpenSource Projekt...

    yacy.net

    Um es euch einfach zu machen habe ich ein aktiven Peer rausgesucht...

    Hier bitte:

    130.240.202.103:8090

    Hier findet ihr weitere Peers:

    yacyweb.de/peers.htm


    Ich mache hier erstmal eine Pause aber keine Sorge ich werde nochmehr schreiben um dabei zu helfen ein freies unzensiertes Internet zu ermöglichen....
    Hallo,

    wenn man es nicht so eilig hat, kann man sich zumindest eine Linux DVD mit dem Tor-Browser zusammen fummeln.
    Bei erweitertem Wissen einen kleinen russischen Server (oder ein anderes sicheres Land) oder/und einen inkognito-Server anmieten für kleines Geld und da einen Proxy drauf, der dann in den Router eingetragen wird.

    Linux von DVD macht schon so oder so Sinn, weil, da wird es mal schwierig, etwas drauf zu schreiben, nur der Arbeitsspeicher und der Swap kann temporär beschrieben werden, startet die DVD neu, ist der Zauber verschwunden.

    ;)


    VV-WEB
    Copyright | Zitier-Recht | Kopier-Recht | Teilen-Recht ... :
    Meine Texte stehen unter folgender Lizenz:
    Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
    Hier als Kurzfassung
    Und:
    Meine Werke sind weiter lizenziert unter:
    Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

    So einfach ist das doch nicht

    @VV-WEB

    Haha so einfach ist das nun doch nicht...


    Ich benutze selber Kanotix ...upgrade es ...beschreibe es mit meinen eigenen Features...und dezentralen Services....um dann eine erneute LIVE DVD ...wenn auch hier gerne im Forum zur Verfügung zu stellen...


    Der Standard Browser Iceweasel...hat als Standard Suchmaschine Google....Google investiert Millionen das nur das als Standard Webseite ist....

    Safe-Browsing und andere nette Standard Einstellungen...senden brav vieles was du machst ,,als Statistiken zu mozilla und Google"


    Was Tor betrifft...

    Ich arbeite an ein I2P Wrapper da Tor haha...ziemlich ....naja.......

    Das Video gibt schönen Aufschluss...

    Es gibt sovieles was xD wir nicht wissen sollen....aber naja ....später dazu mehr....


    Obwohl ich sempervideo nicht traue.... Da youtube und Google dicke Freunde besser Gleichgesinnte sind...ändert nix daran das Tor früher mal ein Projekt der Marine war und das man mal genau zurückblicken muss...warum gerade Tor Webseiten so ,,schnell" hochgenommen wurden





    Hi Eduard,

    schon klar, aber das geht dann alles in eine Richtung, wo sich der Normaluser leider nicht mehr bewegen kann ;)

    Was der Normaluser machen kann, das habe ich mit einer DVD gemeint.
    Beim Tor-Browser, besser als nichts, deshalb mein Vorschlag.

    Wenn jemand sich schützen will, wird er als erstes mal eine alternative Suchmaschine suchen.
    Startpage oder Duck&Go als Anfangs-Tip, klar, es geht logisch besser ;)

    Aber das ist schon einmal eine Lösung, zumindest den Trackern etwas zu entkommen.

    In den Zeiten der öffentlichen Wlans ist das ja alles dann auch nicht mehr so kompliziert, wenn man mit kleinem Laptop und einer Linux Live-DVD da rumwandert :)
    Wir müssen schauen, dass wir es so leicht wie möglich machen für die Menschen, die einfach nicht versiert genug sind.
    Und klar, 100% Sicherheit wird fast nicht möglich sein, für Menschen, die sich nicht so auskennen, so oder so nicht, die verrraten sich beim Surfverhalten eh ;)


    VV-WEB
    Copyright | Zitier-Recht | Kopier-Recht | Teilen-Recht ... :
    Meine Texte stehen unter folgender Lizenz:
    Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
    Hier als Kurzfassung
    Und:
    Meine Werke sind weiter lizenziert unter:
    Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
    Hallo,

    also, Tor ..., das Zeichen im Schriftzug im o, Onion.
    Snowden nutzt in seiner neuen App (Heavenapp) den Onion-Service ... ;)

    Sicher ist erst mal gar nichts und für nicht so versierte User wird das eigentlich unmöglich.
    Ja, eine minimale Absicherung sollte allemal sein.

    Gibt auch andere Lösungen, habe ich schon vor Jahren angefangen, Ägypten war ein super Beispiel ;)

    Ich will mal den normalen Nutzern des www ein Beispiel zeigen:
    Die öffentlichen Medien haben es ja schon gemeldet, es gibt Webseiten..., die alles aufzeichnen, was man so auf der Tastatur schreibt.
    Gibt auch im eigenen Rechner/Handy Funktionen, die sich Eingaben merken, versucht es selbst:

    Gehe mit dem normalen Browser auf Facebook und logge dich ein.
    Logge dich wieder aus, schließe den Browser und öffne den wieder und gehe auf Facebook.
    Dein Username/Emailadresse steht da ;)
    Geht auch mit Google oder Ähnlichem ... ;-), je nach dem, wo wie was eingestellt ist.

    Ok, nun die sicherere Art, öffne den Inkognito-Modus deines Browsers.
    Mache das gleiche, also Facebook öffnen, Einloggen, Ausloggen, Inkognito-Browser schließen, wieder öffnen und auf Facebook zurück.
    Tja, nun wird es in 99,9% der User gleich, dein Login ist schon eingetragen ;)
    Bedeutet, auch der Inkognito-Browser passt nicht so ganz ;)

    Zumindest im Inkognito-Modus werden keine Cookies gespeichert.
    Cookies und Co.können auch ausführbare Programme ("Schädlinge") sein, mal ganz einfach ausgedrückt.


    Wenn man das nun zusammen zählt:

    • Webseiten, die Tastatur-Eingaben speichern.
    • Funktionen am Gerät, das sich gewisse Aktivitäten merkt.
    • Inkognito-Modus, der nicht richtig funktioniert.
    • Cookies und Co., die gefährlich sein können.

    Dann dazu noch andere Gemeinheiten, die durch Emails, Flash oder, und das vor allem !!!, durch das Javascript kommen können !!


    Genau hier sind natürlich normale Menschen total überfordert, kann man echt niemandem zumuten, dass alleine diese Umstände schon kontrolliert werden können.
    Dazu dann noch die menschlichen Schwächen, voll kalkuliert von den Schnüfflern, Erotik-Seiten, Sex-Zeugs usw.
    Google, Youtube, Facebook ... usw.

    Gerade Handy, na?, wer hat denn da nicht ständig Zugriff auf Google-Account, also stets angemeldet ? ;)

    Es ist tatsächlich so, dass die beste Lösung für normale Anwender ist, eine Live-DVD zu nutzen und auf Google zu verzichten.

    Leider zu früh noch, den Menschen zu sagen, dass Facebook sehr gefährlich sein kann, je nach Stellung in der Gesellschaft ... !!!

    In Verbindung mit mindestem das, was ich weiter oben geschrieben habe, was so alles in eurem PC/Handy schnüffelt, habt Ihr schon ein eindeutiges Profil abgegeben, dass, je nach Verhalten, gegen euch verwendet werden kann ... !!!

    Und dann am Besten noch Handy-Backup auf einer kostenlosen Cloud, Google ... usw. ... ;)
    Überlegt euch mal, jedes Handy, jeder Google-Nutzer der angemeldet ist, weltweit, hat kostenlosen Cloud-Speicher.

    Schon mal überlegt, weltweit, wie viel Speicher das ist?
    Wer soll das bezahlen, das ist ein undenkbar großer "Speicher", mit Backups gesichert, klimatisiert, Haufen Techniker arbeiten da dran, Programmierer, Verwalter, Strom ... usw ...
    Also wir reden hier mindestens von einer Kleinstadt, nur mal um das zu verstehen ... :) !!

    Und das Kostenlos?, nur durch Werbung finanziert?
    Also mal ehrlich, ist der Groschen gefallen ???

    Fingerprint, Webcam / Handy-Cam,
    bio-metrisch schon erfasst,
    mit Profil, Kontakten ...,
    die du hast ;)


    Also, man sollte sich schützen.
    Wir können eins machen, Workshop für normale Anwender und Workshop für Kenner der Materie.
    So arbeiten wir beides aus, merken die Fähigkeit der Anwender und können daran arbeiten, ein einfaches und sicheres System zu entwickeln.
    Abstriche muss der normale Anwender halt schon eingehen, sonst wird das nichts ;)


    Ich hoffe, es ist nicht zu kompliziert ...



    Viele Grüße
    PEtER
    - Mensch -

    Post was edited 3 times, last by “PEtER” ().


+