Richtung Schritt 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Richtung Schritt 1

    Was aber könnte die Mehrheit der HEUTE in Gebieten, also auf Böden "deutsch sprechender", wandelnden abhalten souverän zu leben ? 6
    1.  
      aufgrund Mangels von Wissen %
    2.  
      Gleichgültigkeit, weil ohne Selbstbewußtsein %
    3.  
      Unfähigkeit zu Eigen-Verantwortung %
    4.  
      Unwillen zu Eigen-Verantwortung %
    5.  
      aufgrund sich glaubend haben machen lassen "das braucht es heutzutage nicht" %
    6.  
      Gleichgültigkeit, weil ohne Nachkommen %
    7.  
      andere Gründe, siehe Kommentar %
    8.  
      weil durch System-Vorgaben nicht möglich %
    9.  
      aufgrund sich glaubend haben machen lassen "das dürfen nur Könige..." %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    Ok, mach mal den Anfang, mit einem Versuch all das Wirrwarr, um nicht zu sagen; "unnötig Kompliziert gemachte Wegbeschreibung/en", aufzulösen und aufzuzeigen wie einfach es im Grunde ging selbiges zu sein, souveräne mündige und zwar nicht durch/über Alleingänge, sondern als Volk mit Land (Gebieten) der "deutsch sprechenden" !
    - auch wenn vermutlich nur wenige dies zu Herzen bzw. zur Kenntnis nehmen wollen / können (z.B. durch längere Zeiten von Fehl-Leitung, an der Nase herumführen, Bruchstück-Teilwahrheiten-Serien, in Form von Büchlein, Seminare, Mitgliedschaften, durch welche wo aus der Situation lieber Profit generieren bzw. sich Profilieren...).

    Souverän, was bedeutet das denn Bitteschön ?


    Souverän - SUBSTANTIV
    • jemand, wo mit uneingeschränkter Macht herrscht
    • alle stimmberechtigten Bürger
    souverän - ADJEKTIV
    • so, dass ein Staat nicht von einem anderen Staat regiert wird und politisch unabhängig ist, z.B. "Wann wurde diese Kolonie ein souveräner Staat?"
    • so überlegen und selbstsicher, dass man eine Situation oder seinen Gegner unter Kontrolle hat, z.B. "hat ein sehr souveränes Auftreten." · "die Mannschaft gewann souverän."
    • so, dass man über uneingeschränkte Macht verfügt, z.B. "Ein König war früher ein souveräner Herrscher."
    -> Ah so schaut´s aus (hat sich hoffentlich nun in manch "Dachstüble"schaltkreisen eingestellt - dann :thumbsup: Gratulation / im Fall dass Nicht = wünsche nicht-angenehmes weiter :sleeping: !

    Was aber könnte die HEUTE auf Gebieten, also auf Böden, "deutsch sprechender" wandelnde, davon abhalten souverän zu leben ??
    - Deine / Eure Meinung dazu bitte über das Umfrageformular Kund tun - Danke im Voraus

    Sobald sich aus der Umfrage Richtungen ergeben folgt die Fortsetzung (Auflösung)
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ () aus folgendem Grund: Korrektur Schreibfehler

    Ohne dass die Leute sich mit einbringen, u.a. indem sie selbst anfangen mitzudenken, mitzumachen, könnte man es vorkauen ohne Ende, wäre trotz Einfachheit und Machbarkeit ohne ihr Bewußtsein kaum ein Pfifferling wert bzw. nur weiterhin Schafe, nicht mündige souveräne, oder ! ?
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()

    Waren wir nach 2. Weltkrieg schon mal wirklich souverän, DDR sowieso nicht, die alte BRD, die sollen es ja auch nicht gewesen sein...also haben sich die Bewohner beider Firmen- Länder daran gewöhnen müssen. Sie haben sich Generation für Generation damit abgefunden, dass es so ist, die jeweiligen Siegermächte haben in ihren Zonen und Sektoren bestimmt, wie weit die "Souveränität" der jeweiligen beauftragten Regierung gehen darf. Und die Leute haben sich über diesen Zustand dann sogar zumindest in DDR lustig gemacht, es gab da einen Witz in DDR. "Wer hat das längste Auto in der Welt? Erich Honecker. Wieso? Sitz in Berlin- Steuerrad in Moskau und Bremse in Bonn"! Das besagt alles oder auch nichts. Für die Leute zählten eher Lebensumstände, Lebensstandard, da war man doch in beiden Firmen- Staaten DDR und alte BRD führend in den jeweiligen Blocksystemen. In beiden Teilen von Berlin war das besonders sichtbar.
    Souverän sein war kaum ein ernstes Thema für die Leute, wir wollen souverän sein hat kaum jemand gefordert oder gerufen.
    Und souverän in den Köpfen, wo Menschen ja die eigenen Chef´s sind? Da habe ich den Eindruck, die Leute lassen sich in BRD, auch damals DDR gerne führen und verführen, lassen andere vortreten, die "Schmutzarbeit" zu machen, warten ab, was passiert, wo man Vorteile hat und geht was schief, bricht ein System zusammen, dann war man schon immer dagegen Widerstandskämpfer, dann waren nur die Führer, Parteichef´s und der jeweilige Geheimdienst Schuld. Ende der DDR und immer noch Thema Stasi sind jüngster Beweis dafür.
    Schönen guten Morgen zusammen,

    Uwe Mergel, ja so schaute es schon aus, doch wie wir alle wissen, auch wenn lange verschleiert, kam all das durch arglistige Täuschung zustande und was das im "rechtlichen bzw. vertragsrechtlichen Sinne" bedeutet ist bekannt = Nichtig / Irrelevant !

    Braucht uns auch nicht kümmern, vorherigen Generationen können und dürfen wir getrost Verzeihen, denn sie hatten in der Tat andere Sorgen bzw. wurden mit anderen Konditionierungen und Beschäftigungstherapien abgelenkt, obendrein hatten sie nicht jene Information´s-, Austausch- und Vernetzungs´s - möglichkeiten wie wir im HIER & JETZT !

    Wie es künftig wird und dass die jetzt lebenden ihre Verantwortung übernehmen, ist Sinngebend, auch weil natürlich, kosmisch begünstigt und von Nöten ! Ja, überwiegend fremdbestimmt geschaffene Nöte, welche sogar dazu berechtigen es zu tun !
    ;)

    Und das mit dem Rechtgedöns (Vorschriften, Verordnungen) lass mer mal besser außen vor, ebenso wie all diese fremdbestimmt eingeführten Geschäftsmodelle anzugreifen, hält nur unnötig kompliziert auf, die Regeln haben eh andere fremde geschrieben, ohne direkte Zustimmung durch die Staatsvölker, also eigentlich ebenso NICHTIG (da gibt´s keine Verjährungsfrist !).

    Kann nach Schritt 1, 2 abgestimmt werden, auch wie man mit den Unwahrheiten umgeht... falls es die Mehrheit wünscht


    Schönen Donarsdag noch !
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()

    Was wünscht die Mehrheit, wer ist die Mehrheit des Volkes oder der Leute, die sich hier aufhalten? Meine Erfahrung ist, die Mehrheit ist meckernd glücklich zufrieden, denkt meist egoistisch nur an ihre eigenen privaten Interessen, warum was verändern, was bisher doch irgendwie gut läuft, wo man noch gut dasteht, auch oft noch gutes Geld bekommt-nicht immer verdient. Und viele sind abhängig vom System, brauchen eben das Geld zur Existenzsicherung, können nicht wirklich frei für sich entscheiden.
    Eine Mehrheit für Veränderungen findet sich meist nur, wenn diese noch mehr möchte, Besitzstände angetastet werden, Katastrophen verschiedener Art auf uns zu kommen, zur Wende in DDR waren das eben Reisefreiheit und harte Währung, das hat Massen von Leuten für diese Momente verbunden, die danach oft wieder gegeneinander hetzten und sich zerstritten.
    Hallo, Ja Uwe Mergel, korrekt und nachvollziehbar.
    Leider ist das noch so, aber man muß ja nicht stehen bleiben, schon gleich gar nicht, wenn Bewußt wird, dass man sich auf ein Minenfeld zubewegt hat. Jeden Mist muss man ja auch nicht mitmachen ;)

    Ja, Bewußt machen und hoffen, dass die breite Masse wieder vertrauen schöpft und sich endlich mal beteiligt, dann wird alles möglich.

    Schönen Tag noch und guten Start in die Woche
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()

    Ich bleibe dran, rede offen und klar mit meinen Teilnehmern, auch wenn das meist Arbeitslose sind, aber es kommt zu interessanten Diskussionen. Man muss immer wieder die Menschen ansprechen, dazu anregen, mit eigenem Kopf nicht nur das wider zugeben, was sie irgendwo hören oder lesen, sondern auch kritisch diese und jene Themen zu hinterfragen. Auch unbequeme Fragen sollten dann nicht gescheut werden, ohne Ängste sich zu wichtigen Themen und Fragen austauschen, meistens geht es ja um Zukunft. Oft springt oder kommt man dann von einem Thema zum anderen, aber Menschen öffnen sich so ungezwungen. Mit einer Holzhammermethode "Bist du nicht für mich, bist du gegen mich..." ist da nichts zu machen. Es gilt immer wieder, die Leute da abholen, wo sie sind- stehen, das in wertschätzender Art und Weise. Auch bei XING und Twitter mache ich das so, meine Meinung und Sichtweise verheimliche ich nicht.
    Vieles ist nun in Bewegung gekommen, auch im Marionettentheater Politik und Parteien, eigentlich spannend. Immer mehr kommt ans Tageslicht aus dieser ehrenwerten Gesellschaft, die Fassade ist schon angekratzt. Das sollte man für sachliche Diskussionen nutzen.
    Hallo zusammen,
    füge einige Zusätze zum Thema und Definition von Souveränität bei (teils bei Recherchen gefunden):
    • Das Substantiv Souveränität (die) bezeichnet:
      die Überlegenheit bzw. das selbstsichere Auftreten einer Person
      die Unabhängigkeit eines Staates gegenüber dem Einfluss von anderen Staaten (=staatliche Souveränität)
      das Recht, frei nach eigenem Ermessen zu handeln
      die höchste Gewalt (Verfügung der Macht) eines Staates
      Je nach Zusammenhang lassen sich auch Synonyme wie Selbstsicherheit, Selbstverwaltung, Selbständigkeit oder Autarkie verwenden.

      Die Herkunft des Begriffs liegt im gleichbedeutenden, französischen souveraineté.
      Quelle: neueswort.de/souveraenitaet/
    • Souveränität - Souveräne Staaten können frei und unabhängig über die Art der Regierung, das Rechtssystem und die Gesellschaftsordnung innerhalb ihres Staatsgebietes bestimmen (innere Souveränität). Das Völkerrecht postuliert die Unabhängigkeit und Gleichheit aller Staaten in den internationalen Beziehungen (äußere Souveränität). Staaten können sich durch völkerrechtliche Verträge zusammenschließen, indem sie Hoheitsrechte auf supranationale Organisationen (z.B. die Europäische Union) übertragen. Quelle: Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2005, 2009 aktualisiert.
    • Souveränität als Persönlichkeitsmerkmal:
    Viele Menschen trachten danach, souverän zu sein. Doch was bedeutet Souveränität eigentlich?
    Wann bezeichnet man einen Menschen als souverän?

    Laut diversen Wörterbüchern lautet die Definition von „Souveränität“ bzw. „souverän sein“, „überlegen sein“ oder „jeder Situation gewachsen sein“. Im Klartext bedeutet das, das ein souveräner Mensch die ausgeprägte Fähigkeit besitzt, in allen Lebenslagen den Überblick zu behalten.
    Charisma, Selbstbewusstsein und emotionale Stabilität - Ein souveräner Mensch ist charismatisch, selbstbewusst und emotional stabil. Er kann mit Problemen sehr gut umgehen und bewahrt in kritischen Situationen einen kühlen Kopf. Er ist in der Lage, seine Emotionen im Zaum und seine Gefühle unter Kontrolle zu halten.
    Wer souverän ist, verfügt über eine große geistige Stärke und ist weder launisch noch sprunghaft. Souveränität hat nichts mit Arroganz und Überheblichkeit zu tun.
    Einige erfolgreiche Menschen mögen zwar arrogant und überheblich sein, doch zu behaupten, sie wären deswegen auch souverän, wäre falsch. Ein souveräner Mensch stellt sich nicht über seine Mitmenschen. Er reagiert cool und humorvoll auf Fehler, die anderen oder ihm selber unterlaufen. Schuldzuweisungen versucht er zu vermeiden, lieber sucht er, wenn Probleme auftreten, nach kreativen Lösungen.

    Was bedeutet souverän? Eine Zusammenfassung
    "Ein souveräner Mensch ist":
    charismatisch
    selbstbewusst
    emotional stabil
    ausgeglichen
    gelassen
    geistig stark
    cool
    humorvoll
    lösungsorientiert

    Ein souveräner Mensch ist nicht:

    launisch
    sprunghaft
    reizbar
    arrogant
    überheblich
    schuldzuweisend

    Souveränität als wichtige Eigenschaft bei einem Mann, vielen Frauen ist es wichtig, dass ein Mann souverän ist und kritische Situationen mit Bravour meistern kann. Ein Mann sollte ein Fels in der Brandung sein, kein Angsthase oder Duckmäuser. Wer Frauen kennenlernen möchte, sollte also darauf achten, möglichst selbstbewusst und souverän aufzutreten. Männer, die wie Espenlaub zittern, wenn sie eine Frau ansprechen, kommen bei Frauen selten gut an.
    Quelle: erfolg-bei-frauen.eu/souveraen…soenlichkeitsmerkmal.html
    ---
    Fand es sind Aussagekräftige Definitionen/Fachmeinugen, letztere weil aus unpolitischer Sicht beleuchtet.
    Lieben Gruß


    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()

    Nach meiner bescheidenen Meinung kann nur der souverän sein, der die volle Macht über Geld und Finanzen in seinem Hoheitsbereich hat. Das ist aber in Sachen Firma oder Land BRD nicht der Fall, über Geld herrschen ganz andere und die bestimmen über Marionetten, was im Land zu geschehen hat, was gemacht werden muss, was zu dulden und zu ertragen ist, was verhindert werden muss. Was können Politiker entscheiden, wenn dann plötzlich über die Geldhähne Druck auf diese und Regierungen ausgeübt werden wird- kann.
    Als Mensch bin ich abhängig in Sachen Existenz leider auch von Geld, bin damit erpressbar, muss ja irgendwie leben...und in der großen Politik war und ist es ähnlich. Mit Geld oft gerade zur Existenz mit und auch ohne Arbeit werden so Massen von Leuten vernebelt, ruhig gestellt und wenn es passt. gegeneinander ausgespielt. Das klappt wunderbar mit uns abhängigen Leuten. So verlernen viele auch das zumindest kritische Mitdenken und den Mut, offen darüber sich auszutauschen.
    Guten Abend,
    an dieser Stelle kann ebenfalls erwähnt werden, das die Lösung bereit liegt und Einladungen,
    nun stellt sich nur die Frage, wer ist mit dabei, bei der Umsetzung ?
    Auf wen können wir zählen, um Radiosendungen mit genau den Themen und gewonnen Erkenntnissen
    von uns hier verständlich zu transportieren ?
    Das mit dem Recht klären... da hat sich auch etwas wunderbares ergeben.

    (Licht am Ende des Tunnels, diesmal aber nicht der Scheinwerfer des entgegen kommenden Zuges ;) )
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:
    Auf alle Fälle denken mehr Menschen über das nach, was mit ihnen passiert, es ist vieles von den aktuell Herrschenden und deren Marionetten nicht mehr zu kaschieren oder zu verheimlichen. Es passiert so viel in allen Bereichen, man kann da nur den Kopf schütteln. Man kann einen Teil der Leute doch zumindest ansprechen, ob das alles, was jetzt passiert, normal ist. Da finden sich die Parteien kaum noch zusammen, um eine Regierung zu stellen, da wird hinter den Kulissen geschoben, Druck gemacht, Parteien und Parteiführungen verlieren nach und nach immer mehr das Gesicht. Macht soll unbedingt erhalten werden, aber wie? was zählt da der Wählerwille noch?
    Grüß Eu,
    aus einigen Gesprächen und auch mal klar sagen "tun ist sein, sein ist tun"
    wurde meiner einer freudig überrascht beim nächsten Gespräch und um Meinung gebeten, fand es gut und Bitte Euch um Eure !
    (Ja natürlich kann man einiges sicherer machen.. Hauptsache in Handlung, lang genug geschwätzt ! )

    Sollen, dürfen wir verlinken, wozu es denk nun wirklich an der Zeit wäre, wieso nicht mit an Bord nehmen und gehen, alle Sinngebenden Seiten miteinander verlinken, wer wenn nicht vv-web hat vorgedacht !? Nun wird es gemacht ;) "mitgemacht ist schon halb vollbracht" !

    https://rechtsnotstand-in-germany.weebly.com/index.html

    Nachtrag vom 21.01.2018: gestern erfuhr meiner einer, dass o.g. Seite bereits von vorgeblichen Bewertungsmaschinen mit dem Zusatz "Reichsbürger" versehen wurde (um die Leute abzuschrecken...) - es gibt wirklich noch viele wo sich durch die Masche fehlleiten lassen!
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bruecke1“ ()

    Mit Geist und Kraft, so wird´s geschafft, täglich muss man seine eben andere Meinung und Sichtweise anderen Leuten rüber bringen, sie zu Diskussionen anregen, provozieren, das mag komisch klingen. ich tue das auch bei Twitter oder bei XING in einigen Gruppen, u.a. einer Gruppe "Gegenöffentlichkeit"! Ich will da eine Art Wecker sein, Schüttler bei Schlafenden...., alles sicher nur kleine Schritte. Auch gegenüber VORgesetzten und Kollegen vertrete ich meine anderen Sichtweisen, sicher mit manchem Risiko.
    Man darf davor keine Angst haben, es gab immer schwarze Listen und Akten, das wird auch weiter so bleiben. Das sind eben nicht nur gerne zitierte ehemalige Stasi- Akten der DDR. Auch heute wird man von Ämtern und Behörden erfasst, wenn man vor allem was will, da wird man genau ins Visier genommen, Profile erstellt, auch in Sachen Jobsuche etc. Aber wer möchte, darf ja heute Einsicht in alle Akten beantragen, die der Staat in Ämtern und Behörden über die eigene Person hat, angeblich soll das möglich sein. Viele mündige Bürger nehmen solche Rechte eben nicht in Anspruch. Wenn Millionen Leute das verlangen würden, sehe das sicher anders aus.
    Hier gerne mal nachlesen oder sich weiter erkundigen.....!

    Das Recht auf Akteneinsicht im Verwaltungsverfahren - 123Recht.nethttps://www.123recht.net/Das-Recht-auf-Akteneinsicht-im-Verwaltungsverfahren-__a...Im Cache

    30.01.2017 - Beteiligte eines behördlichen Verfahrens haben das Recht, die Akten des Amts einzusehen. Leider wird davon noch viel zu selten Gebrauch gemacht. / Im Verwaltungsverfahren besteht ein Recht des Beteiligten darauf, die Akten der Behörde in seinem Fall einzusehen. ...

    Akteneinsicht – Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/AkteneinsichtIm Cache
    Ähnliche Seiten

    Akteneinsicht umfasst in Deutschland die Einsicht in Akten an ihrem Aufbewahrungsort bei Gericht oder einer Behörde, die Mitnahme (z. B. in eigene Geschäftsräume oder in die eigene Wohnung) und die Anfertigung von Ablichtungen und Abschriften aus den Akten. Bei Mitnahme oder Versendung fertigt die ...‎Rechtsgrundlagen · ‎Akteneinsicht in ... · ‎Akteneinsicht im ... · ‎Akteneinsicht bei ...
    Danke Ben ! (Beispiel: Fratzenbuch wirbt im TV, klares Indiz dass Nutzer/in schwinden - erinnere an die FB AGB´s ab 01.01.2015 !!!)
    ---
    Danke Uwe,
    war mal so, in Zeiten von "gutem Recht auf Akteneinsicht", seid 01.01.2016 kommt es immer öfter vor, dass dies erst eingeklagt werden muß, selbst Rechtsbeistände oft erst dahin gehend klagen müßen, klare Prozeßverschleppung... - Rechtsbeugung !

    Ohne Scherz, ältere Polizisten, wo noch Anstand und gute Sitte pflegen, leiden ebenso unter der Verstümmelung von Gesetz und innerer Ordnung durch Verordnungen seitens der NGO brd und bemängeln, dass die Vorgesetzten und Führungsetagen nichts unternehmen aus Angst weggeputzt zu werden - schlichtweg Willkür... Remonstriert wurde deren Auskunft nach tausendfach, allerdings das gleiche in grün "im Einzeln", die Gewerkschaft schweigt dies aus..
    ---
    Rechtsnotstand trifft es daher denk sehr gut ;)
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:
    Ja, habe was interessantes gefunden, sogenannte Bundesbereinigungsgesetze. Das ist schon vorsichtig interessant. Auch gerade für Berufe, wo man heute noch den Begriff Beamte nutzt oder sogar als Mensch anstrebt.

    Bundesbereinigungsgesetze als PDF - Schäbels Blog #schaebelsblog ...schaebel.de/was-mich-aergert/gesetze/bundesbereinigungsgesetze-als-pdf/001803/Im Cache
    Ähnliche Seiten

    Bewertung: 4,8 - ‎5 Abstimmungsergebnisse
    30.03.2015 - Seit 2006 arbeiten nun die BRD-Strukturen über die Bundesbereinigungsgesetze daran, alle Fundstellen in den Gesetzen mit Bezugnahmen auf den Begriff „Reich“ auszumerzen, nachdem sie wohl glauben, dass die in der BRD betriebene Gehirnwäsche endlich vollendet oder Gewohnheitsrecht endlich ...
    Ein liebes Hallo an diesem Sonntag allerseits,
    kommen wir doch wieder auf das Eröffnungsthema zurück, Schritt 1 - der wichtigste erste Schritt in Sachen Souveränität !
    In der Hoffnung dadurch Verständnis zum Thema "Souverän / souverän sein" zu wecken, folgten Hinweise zur Definition,
    ob das was gebracht hat bzw. überhaupt komplett gelesen und vor allem auch verstanden wurde, entzieht sich unserer Kenntnis, aufgrund der dann folgenden Antworten kann sich davon ja Jede/r selbst ein Bild machen ;)

    Nun denn versucht es meiner einer in einem neuem Anlauf, die Überschrift "Schritt 1" (nicht Schritt 10 vor eins !),
    wobei klar gestellt sein soll, dass dies der im Grunde einfachst umsetzbare Weg wäre, auch und speziell an all Jene gerichtet, wo laut SOUVERÄNITÄT rufen !

    Und vorab JA, wir wissen alle, dass es da einige gibt, wo geschickt "Gesetzte" u.s.w. (vielerlei und bunt gemischt) angeführt werden, ebenso wie die gleichen anführen, dass es diese und jene Hürde gibt "Souverän / souverän" sein zu können, dürfen, braucht also nicht hier eingepflegt werden !!!

    Alles was wir als Volk tun müßten unsere SOUVERÄNITÄT zurück zu erlangen ist meiner Meinung nach,
    als Volk SOUVERÄN zu sein,
    denn das ist einerseits unser gutes NATURRECHT, andererseits unsere Aufgabe und Auftrag (speziell seit 1989),
    auf unserem Gebiet mit unserer Sprache !
    All die Deckelungen, Verordnungen, eingepflegt erfundenen Gesetze sind genau genommen nichts anderes als geschickte Täuschungsmanöver und Ablenkungsstrategien durch niemand geringerem als dem Vatikanstaat - Deepstaat und den daran angeschlossenen, wie Englische Krone...
    - für uns als Volk mit gemeinsamer Sprachbasis, unseren Gebieten die wir schon ewig beleben und ERBEN vollkommen IRRELEVANT bzw. eigentlich nicht bindend !!!
    Damit das ja nie erkannt wird, wurde schon früh so viel Verwirrung "GESTIFTET", unzählige sogenannte Experten allerlei Konsorten entsandt...
    (schaut mal allein wie viele mitte der Achziger als "Bewegungen" da an den Start gingen, wo über Jahrzehnte erfolgreich die Leute im Stillstand halten !)...

    Tja, in hunderten bis tausenden Grüppchen aufgeteilt, wo mit suchen, aufzuklären versuchen, sich verzetteln, sich auf sogenannte "Rechte, Gesetze" beziehen, diese sogar benennen, sich drauf berufen, verstricken, binden und Millionen daran verzweifeln lassen...

    und ausgerechnet ein so kleines Licht wie meiner einer sagt;
    "es ist nicht kompliziert, es ist einfach, müssen es nur sein, in die Hand nehmen, ersten Schritt tun und dann SEIN" !

    Gehabt Euch wohl und einen schönen Sonntag !
    LiG
    ! WIR mit dem ALL das ALL mit UNS !
    Manne hab Mut Du zu sein & Weibe trau Dich Du zu sein, in Akzeptanz von Ergänzung = SEIN :rolleyes:
    Was mich u.a. bewegt, wie kann man einen ungesunden Zustand beenden und etwas heilen, was so nicht in Ordnung ist? Ich erlebe ja viele Diskussionen, wo Menschen meckern, etwas beschreiben, was schlecht ist, aber dann eben nicht weiter denken oder gehen, wie kann man was konkret verändern, wäre man dazu bereit, sich so oder so einzubringen. Viele kennen und wissen von ungesunden Umständen, Zuständen, aber was dann, wie kann man in Schritten oder Etappen etwas verändern, wie könnte man das.....! Viele Menschen hängen an ihren Existenzgrundlagen, möchten sich nicht unnötige Probleme schaffen, haben gar Angst, sich öffentlich zu ehrlichen inneren Einstellungen dazu zu bekennen. So lange Geld die Welt beherrscht, regiert, so lange Teile und Herrsche überall ein Motto ist, so lange wird sich nach meiner Meinung nicht wirklich was ändern.
    Schönen Rest vom Sonntag und frohen gesunden Wochenstart Allen hier und da!

+