Zensur/Einschränkung vs. Spam/Werbung

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Zensur/Einschränkung vs. Spam/Werbung

    Hallo,

    Vorwort:
    Es kommt immer wieder vor, dass wir nach Zensur gefragt werden, auch Zensur in Form von eingeschränkten Rechten auf vv-web.net.
    Eingeschränkte Rechte bedeutet, dass nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen.

    Für neu registrierte Mitglied sind nicht alle Funktionen frei geschaltet.
    Das hat mehrere Gründe, ob nun zwecks Spamschutz oder ähnliche Dinge.

    Spam/unerwünschte Werbung bedeutet, wenn sich jemand auf einer Webseite registriert, um hauptsächlich eine andere Webseite oder ein anderes Produkt zu bewerben, also die Webseite, wo sich jemand registriert dazu nutzt, Werbung für externe Dinge zu posten.

    Das ist auf keinem Forum der Welt erwünscht, Ausnahme sind da Webseiten, die genau dafür erstellt worden sind um Werbung für andere Webseiten oder Produkte zu posten, sind übrigens meist Webseiten, die kostenpflichtig sind ...

    Hinweise auf Spam sind, eben viele Postings von externen/anderen Webseiten, ganze Themen in Großschrift etc. ...

    Eingeschränkte Rechte:
    Wie oben schon geschrieben, hat ein neu registriertes Mitglied also eingeschränkte Rechte.
    Ganz einfach aus dem Grunde, weil ein neues Mitglied noch keiner Gruppe zugewießen ist.
    Bei jeder Neuanmeldung wird eine Willkommensnachricht im Forum erstellt. Wir haben ein Thema im öffentlichen Bereich angepinnt (steht immer oben), wo erklärt wird, wie es nach einer Registrierung weiter geht (Willkommensnachricht beantworten, kurz Vorstellen).
    Erst dann kann das neue Mitglied einer Gruppe hinzugefügt werden und die Rechte (Nachrichten versenden, Einträge schreiben, die sofort frei gegeben werden ...) werden erteilt.

    Unerwünschte Werbung, Spam oder ähnliches:
    Schreibt ein neues Mitglied zum größten Teil Themen, wo eine externe Webseite oder ein externes Produkt beworben wird, kann das neue Mitglied keiner Gruppe zugewiesen werden und somit bleiben auch die Funktionen auf vv-web.net eingeschränkt.
    Das macht uns übrigens mehr Arbeit, weil jedes neue Posting von diesem Mitglied zuerst händisch frei geschaltet werden muss.

    Doppelpostings:
    Doppelpostings, also die gleiche Werbung für externe Webseiten oder externe Produkte mehrfach Schreiben, das wird dann in der Tat gelöscht, sollte ein Jeder verstehen, dass dies auf fremden Webseiten nicht erwünscht ist, da sollte sich dann der betroffene Mensch überlegen, ob er sich nicht eine eigene Webseite zulegen möchte ...

    Zensur:
    Also Zensur, was immer die Definition dafür ist, kann sich jeder selbst die Grenzen ziehen.
    Auf vv-web.net gibt es eigentlich keine Zensur, aber gewisse Regeln, wird gegen diese Regeln verstoßen, hat der Seiteninhaber logisch das Recht, zu reagieren wie es im gefällt, wir kennen das in etwas auch im Hausrecht, Besitzrecht, Eigentumsrecht.

    Es ist so oder so ein sehr schwieriger Spagat, es Allen recht zu machen, demokratisch im Sinne einer freien Gemeinschaft korrekt zu aggieren und die nötigen Regeln einer Gemeinschaft so zu definieren, dass ein Jeder damit zu frieden ist.
    Es ist für vv-web.net nicht einfach, hier den richtigen Mittelweg zu finden und zu halten, die Vielfältigkeit der Menschen bedarf eine Vielfältigkeit der Moderation, es ist und bleibt nicht einfach, jedoch versuchen wir das Beste, hier einen MIttelweg zu finden, der für alle Menschen akzeptabel ist.

    Eine Zensur im Vergleich zu politischen Webseiten kann es auf vv-web.net gar nicht geben, weil vv-web.net unpolitisch, unabhängig ist.
    Vv-web.net ist privat und frei, es ermöglicht Menschen, sich hier auszutauschen, 24/7.

    Wir reagieren auch, wenn Mitglieder ständig in tollen Themen dazwischen schreiben und mit dem Geschreibsel voll das Thema verfehlen, um das es eigentlich geht. Wir haben die Erfahrung, dass es meist Menschen sind, die ganz einfach absichtlich stören wollen, Diskussionsthemen verreisen möchten, einfach Unfriede stiften wollen.

    Doppelaccounts:
    Doppelaccounts, also mehrere Benutzerkonten hier auf vv-web.net, das sollte auch eigentlich klar sein, werden zwar geduldet (solange kein Missbrauch), aber das zweite Benutzerkonto wird keiner Gruppe zugewiesen und hat deshalb eingeschränkte Rechte, kann also nicht alle Funktionen hier auf vv-web.net nutzen, sollte klar sein, der betroffene Mensch hat ja ein aktives Benutzerkonto, wo alle Funktionen zur Verfügung stehen.
    Es kann sein dass ein Mitglied aus gewissen privaten oder sonstigen Gründen ein zweites Benutzerkonto erstellen möchte.
    Wir haben für diesen Zweck eine Funktion eingebaut, unten links neben dem Impressum.
    Hier kann man einen Doppelaccount beantragen, wichtig ist dabei, dass korrekt erklärt werden sollte, wozu ein zweites Benutzerkonto gut sein soll oder weshalb das gewünscht wird.
    Passt alles, wird auch das zweite Benutzerkonto frei geschaltet.

    Schlusswort:
    Wenn nun ein Mensch weiterhin denkt, dass auf vv-web.net eine Zensur statt findet, nun gut, es gibt auch andere Webseiten, bleibt jedem selbst überlassen, wo er sich wohl fühlt und wo nicht ...
    Wir haben über 10 Jahre Erfahrung mit Foren oder ähnlichen Webseiten. Wir wissen ganz genau, wenn auf einer Webseite ALLES erlaubt ist und geduldet wird, zerstört das die Webseite, Leute zerstreiten sich und beleidigen sich öffentlich, es verhindert somit die Registrierung von neuen Mitgliedern, weil sich auf solchen Webseiten niemand registrieren will, niemand dazu gehören will und die Webseite dann irgendwann einfach, von Seiten des Inhabers, abgeschaltet wird.
    Also wir haben das mit vv-web.net nicht vor und weden mit unserer Erfahrung solche und ähnliche Vorkommnisse zu verhindern wissen.
    Wie gesagt, gefällt es nicht, es wird niemand gezwungen, ein Teil von vv-web.net zu sein, die Welt ist groß, das Internet ist groß und der freie Wille ist am größten.

    Sonnenwelt
    lieber Eugen,
    hier möchte ich mal kurz den Unterschied zwischen uns und der UVV
    erläutern. Wir sind uns hier einig das wir keine fertigen oder auch
    Kernverfassungen anbieten wollen. Die Menschen sind allgemein leider auf
    dem Stand das sie noch nicht einmal ihre eigene Souveränität erkannt
    haben, geschweige denn den Bedarf an einer Verfassung. Daher ist es
    problematisch mit einem Produkt 'Verfassung' auf sie loszugehen und zu
    erwarten das dadurch ihr Interesse erwacht. Wir stehen auf dem
    Standpunkt das Mensch sich erstmal selbst erkennen muß und das geschieht
    in dem er hinterfragt. Dieses Hinterfragen nun ist unser Anliegen. Wie
    wir das anstellen wollen, werden werde ich nicht hier im öffentlichen
    Bereich darstellen.

    Keineswegs ist es auch sicher das die Menschen eine Verfassung wünschen.
    (versteh mich jetzt nicht falsch - ich jedenfalls gern!) Aber auch ein
    Grundgesetz oder was weiss ich was, wäre eine Option wenn es den
    Menschen damit gut geht und alles fair und gerecht ist.

    Wie du erkennst werden deine Beiträge nicht öffentlich zugänglich
    gemacht weil sie unseren Prinzipien in dieser Hinsicht widersprechen.
    Intern lesen wir gern und kritisch deinen Stoff.

    Wie viele Menschen werden anspringen auf dein Angebot einer Verfassung, was denkst du?
    Wie viele Menschen können sich damit nicht in Resonanz bringen?
    Könntest du auf einer wirklich ottonormalverbrauchermäßigen-Plattform mit hoher Breitenwirkung posten?
    Erreichst du da Menschen?
    Da kann man ja sagen: "Wir haben die kritische Masse schon erreicht!"
    Ich sage: einfach mal aus dem Fenster schauen und erkennen das es eben
    nicht so ist. Die Schlafmützen kann das Sys jederzeit auf uns sog.
    Reichsbürger hetzen, nach Belieben.

    Du siehst also ,daß das was du, vielleicht zu Recht, als Zensur
    empfindest, sich etwas anders verhält. Und das auch was die
    Entscheidungsfindung angeht - es wurde darüber abgestimmt und das
    Ergebnis war überdeutlich. Niemand wird dich hier bannen, aber wir haben
    einfach unsere Ziele anders definiert.
    Verfassungen kannst du ja auf deiner Seite propagieren.

    beste Grüße
    Hallo allerseits, nutze mal die Überschrift dieses Beitrages für eine, unserer Meinung nach, gar wichtigen Mitteilung.
    Irgendwie paßt es so gar ganz gut, den in den kommenden Wochen, Monaten, werden wir erleben, dass eine Art Zensur auch ganz andere Formen annehmen kann bzw. an den Start gebracht werden soll !

    Dieser Beitrag versucht dies anhand eines Beispiel zu verdeutlichen, wie viele eventuell mitbekommen haben, ist es von anderer Seite angedacht das "Internet" bzw. dessen Nutzung ebenso zwangsweise verändern zu wollen, wie die sich zu "Spielführer/innen" ernannten es sich anmaßen, mit dem/n Leben/den auf Erden zu tun gedenken.

    --
    Zitat - Auszug:
    "Noch ist es nicht offiziell. Aber Matt Mul­len­weg, der Begrün­der der Blog­soft­ware Word­Press und CEO von Automat­tic, der Fir­ma, die Word­Press her­aus­bringt, hat einige Word­Press-Blog­ger gebeten, ein­mal vorzufühlen, wie die Pläne bei den Usern ankom­men. Daher habe ich die Ehre bekan­ntzugeben, dass Automat­tic plant... ...alle wordpress.com-Accounts kostenpflichtig zu machen. Das gilt sowohl für danach neu angelegte, wie auch für zu diesem Zeit­punkt bere­its beste­hende Accounts.

    Automat­tic teilt mit, dass man sich bemühe, die Gebühren so fair wie möglich zu gestal­ten. Das Bezahlmod­ell sehe daher laut Mul­len­wegs Mit­teilung eine Gebühr von 10 Cent pro geschrieben­em Artikel und 1 Cent pro veröf­fentlichtem Kom­men­tar vor. Damit wür­den Blog­ger, die viele Artikel veröf­fentlichen und viele Kom­mentare bekom­men, stärk­er belastet als Blog­ger, die nur gele­gentlich bloggen und nur wenige Kom­mentare erhal­ten. Dies sei gerecht­fer­tigt, da Pow­er-Blog­ger, so Automat­tic, auch häu­fig Geld mit ihren Blogs ver­di­en­ten. Es sei nur fair, dass Automat­tic dann für die Bere­it­stel­lung ihrer Ressourcen einen kleinen Anteil an diesen Ein­nah­men erhalte. Man sei sich bewusst, dass Gele­gen­heits-Blog­ger in der Regel keine Ein­nah­men haben, aber deren Gebühr falle ja auch wesentlich geringer aus und sei sich­er zu ver­schmerzen.

    Begrün­det wird dieser Schritt mit den mas­siv gestiege­nen Kosten, die durch zahlre­iche wordpress.com-Blogs entstün­den, deren Inhab­er keine Pre­mi­um- oder kostenpflichti­gen Zusatz­funk­tio­nen buchen, über die sich Automat­tic finanziert. Es sei nicht fair gegenüber den Usern, die für Funk­tio­nen bezahlen, sämtliche Kosten auf sie abzuwälzen. Daher habe man sich dazu entschlossen, alle wordpress.com-User an der Finanzierung der Plat­tform zu beteili­gen.

    Wie oben bere­its angedeutet, möchte Automat­tic jedoch vor der Ein­führung dieses Bezahlmod­ells und sein­er offiziellen Vorstel­lung Reak­tio­nen ein­holen, um die Akzep­tanz dieses Vorge­hens abschätzen zu kön­nen. ..."
    :endeZitat / Auszug
    --
    Quelle u.a.: wp-care.net/2014/04/01/wordpre…ihr-feedback-ist-gefragt/
    --
    Fazit = lieber gut informiert und rechtzeitig reagiert, als hinterher meckernd dumm aus der Wäsche schwitzend-schwätzen ;)
    WIR mit dem ALL, ALL mit UNS !
    "...in Akzeptanz von Ergänzung..."
    " Einig (mit gutem) Recht (in) Freiheit "


+